insektenschutz
Foto: Bodensee-Stiftung
Eine Naturschutz-Stiftung veröffentlicht konkrete und praxisbezogene Maßnahmenblätter, die Landwirte beim Insektenschutz unterstützen sollen.

Landwirte sehen sich dem Druck durch Politik und Gesellschaft ausgesetzt, Flächen insektenfreundlich zu bewirtschaften und so die Biodiversität zu erhalten. Die Naturschutz-Organisation Bodensee-Stiftung kritisiert, dass eine substanzielle Förderung für echten Naturschutz und Insektenschutz auf landwirtschaftlichen Flächen bislang fehle. Die Stiftung setzt Hoffnung in das Projekt des ebenfalls am Bodensee ansässigen Global Nature Funds (GNF)“LIFE Insektenfördernde Regionen (IFR)”.

Das von der EU geförderte Projekt würde zumindest partiell Abhilfe schaffen. Der GNF hat Maßnahmenblätter mit konkreten Tipps für Landwirte aus den Bereichen Ackerbau, Grünland, Obstbau und Weinbau online gestellt. Die Empfehlungen können von allen Landwirten, auch außerhalb der Insektenfördernden Regionen, umgesetzt werden.

Sachliche Informationen über Insektenschutz

„Uns geht es darum, Naturschutz ganz sachlich, ganz greifbar umzusetzen“, sagt Saskia Wolf von der Bodensee-Stiftung. „Wir wollen Betriebsleitenden in der Landwirtschaft keinen Druck machen, sondern konkrete Hilfestellungen geben, wie sie die ökologische Situation auf ihren Betrieben verbessern können.” Da seien die knapp vierzig Maßnahmenblätter eine sehr brauchbare Unterstützung, so Wolf. Die Blätter wurden gemeinsam mit landwirtschaftlichen Demonstrationsbetrieben entwickelt. 

Maßnahmenblätter werden erweitert

Der Fundus an Maßnahmenblättern auf der LIFE IFR-Website wird in den kommenden Monaten ständig erweitert. Das Projekt möchte laut Stiftung dazu beitragen, die verschiedenen Landnutzungsakteure miteinander zu vernetzen. So solle Biodiversitäts- und Insektenschutz nachhaltig in die Fläche gebracht werden, heißt es. Neben Beratung, Training und Erfahrungsaustausch seien die Maßnahmenblätter ein wesentlicher Baustein, um dieses Ziel zu erreichen.

Die Maßnahmenblätter finden Sie auf der Projekt-Website von “Insektenfördernde Regionen”.